Sonntag, 31. Mai 2015

Philips Avance Collection Standmixer

Als eine von 200 Konsumgöttinnen darf ich den neuen Philips Avance Collection Standmixer (HR2195/08) testen. Ich habe noch nie einen Standmixer gehabt und war deshalb auch sehr gespannt. Obwohl ich diese Teile ja schon immer echt interessant fand.

Und das verspricht der Standmixer:
Der Philips Standmixer mit ProBlend 6 verfügt über einen 900-W-Motor und kann nahezu alles bewältigen, egal ob Früchte und Gemüse oder Eis. Mithilfe mehrerer Geschwindigkeitsstufen mixt, zerkleinert und zerschneidet er die Zutaten und sorgt so für perfekte, gleichmäßige Ergebnisse in jede von Ihnen gewünschte Konsistenz.

Das Design sieht sehr edel aus. Der Aufsatz aus Glas (für max. 2 Liter) ist richtig schwer, muss ja auch einiges aushalten und ist daher hochwertigem und kratzfestem Glas, in dem auch die Verarbeitung heißer Zutaten möglich ist. Da denke ich natürlich gleich an die Zubereitung einer Kürbiscremesuppe.
Der Mixer schaltet sich auch nur ein, wenn der Aufsatz richtig sitzt.
Dank der unten angebrachten Anitrutschfüße saugt er sich auch am Untergrund fest, so dass er wirklich sicher steht.

Der Mixer zerkleinert mit dem ProBlend 6-Sterne-Messer nahezu alles und man kann mit ihm vor allem das leckere Trendgetränk 2015 zaubern: SMOOTHIES. Habt ihr schon mal geschaut, was fertige Smoothies im Kühlregal kosten? Ich finde die relativ teuer und ich weiß nicht, was da wirklich drin ist. Wahrscheinlich auch noch jede Menge Geschmacksverstärker.


Um den Mixer zu bedienen muss man eigentlich kaum in die Bedienungsanleitung sehen, ich habe es habe es natürlich trotzdem gemacht. Das mache ich immer, bevor ich ein neues Gerät bediene, um auch nichts falsch zu machen. Die Bedienungsanleitung besteht allerdings nur aus einem großen Zettel im Posterformat in mehreren Sprachen. Da muss man echt erst suchen, um die Eintragungen in deutsch zu finden, denn jeder Erklärungsabsatz ist in mehrerer Sprachen, das deutsche findet man also nicht alles hintereinander. Da würde ich mir zukünftig doch ein Heftchen wünschen, wo nach und nach die Sprachen drin sind.
Es sind auch ein paar Tipp in der Anleitung enthalten:
Der Standmixer hat neben dem stufenlosen Regelschalter noch 3 Knöpfe, die Impulsetaste (P), die Eiscrush-Taste und die Quiet-Taste). Die Quiet-Taste benutzt man, um das Gerät bei niedriger Geschwindigkeit mit geringerer Dezibelzahl zu betreiben. Ok, ein Standmixer ist nun schon mal etwas lauter, für das was er leistet, aber wirklich viel leiser ist es mit dieser Taste auch nicht.
 
Man soll zuerst die weichen Zutaten und Flüssigkeiten einfüllen und dann erst z.B. Eis oder Blätter (bei grünen Smoothies) hinzufügen.


Mein erster Versuch war folgender:
Ich habe einen Becher Naturjoghurt eingefüllt und 4 Kiwis (geschält), 2 Eiswürfel und etwas Zucker (habe ich später noch gemacht, weils mir doch zu säuerlich war) dazugegeben. Kiwis enthalten ja ziemlich viele Vitamine. Die Zutaten sollten übrigens in 2x2x2 cm große Stücke geschnitten werden.
 
 
Mit dem Standmixer kann man noch viel mehr machen und das werde ich die nächste Tage noch weiter probieren. Selbst gemacht und wissen was drin ist, ist doch wirklich ein toller Vorteil.

Jetzt in der Erdbeerzeit gibt es bei mir fast täglich einen Erdbeer-Milch-Shake. Das geht fix und ist total erfrischend.
 
Damit ihr mal hört, wie er klingt, hier ein kleines Video. Das ist übrigens die Quiet (also leiser) Funktion:
Auch lecker, einfach gefrorenes Beerenobst, nach Bedarf ein wenig Zucker, Eis braucht man gar nicht, gibt einen leckeren Milchshakes.

Die Reinigung geht übrigens auch einfach. Einfach Wasser einfüllen, ein wenig (!) Spülmittel und einschalten.
Insgesamt bin ich wirklich sehr zufrieden mit dem Gerät. Das Design sieht toll aus, er ist sehr robust und kriegt wirklich alles klein. Schön finde ich die Crush-Eis-Funktion, da wir das im Sommer - hier besonders für leckere Cocktails - sehr oft brauchen.

Ich kann für das Gerät meine absolute Kaufempfehlung aussprechen.

Hier findet ihr übrigens schon einige Rezepte für den Standmixer.



Montag, 18. Mai 2015

Die neue DOUBOX ist da - Mai 2015

Ganz gespannt habe ich diesen Monat auf die Box of Beauty gewartet. Auf dem Douglas-Blog wurde es bereits angekündigt, dass es einige Neuerungen geben wird:

"Mit der späteren Auslieferung und unseren geheimnisvollen Andeutungen hat das Originalprodukt allerdings nichts zu tun. Denn dafür gibt es einen ganz anderen Grund: Zum vierten Geburtstag der Box stellen wir euch ein brandneues Konzept vor! Weil unser Baby nun schon erwachsen ist, zieht es bei douglas.de aus und wird von nun an in seinem ganz eigenen Online-Portal wohnen. Der Name ist neu und auch äußerlich hat sich die Box ganz schön verändert. Euch erwarten viele Extras, die es zu entdecken gibt – Stichtag ist Montag, 18. Mai 2015. Die Mai-Box wird noch nicht die finale neue „BoB“ sein, aber schon einmal einen Ausblick auf das geben, was in den nächsten Monaten an Neuerungen passiert!
Kleiner Nachtrag: natürlich wird die Box weiterhin zu Douglas gehören, sie bekommt nur eine eigene Plattform. Und keine Sorge, niemandem wird seine Mitgliedschaft weggenommen!"


Und so ist nun aus der Douglas Box of Beauty die DOUBOX geworden. Aber die Kommentare konnte ich teilweise nicht mehr lesen. Da war von Verramschen der Adressen die Rede, obwohl doch klar un deutlich da steht, dass es weiterhin zu Douglas gehört. So ein Gemeckere und nur Vorwürfe an Douglas. Leute keiner wird gezwungen so ein Abo zu nehmen. Klar ist, dass man mit dem Inhalt es nicht immer allen recht machen kann, aber was einem mal nicht gefällt, kann man auch mal verschenken oder? Klar ist aber auch, dass es sich um eine Überraschungsbox handelt und das weiß jeder. Die Kommentare sind wirklich manchmal schon peinlich. Und wenn die Boxen da sind, geht das Gemeckere weiter, schon wieder ein Kajal, schon wieder ein Serum, schon wieder eine Handcreme. Leute kündigt das Abo, nehmt eure 15 Euro und kauft euch selbst was bei Douglas und macht Platz für die, die gerne ein Abo haben möchten! Ich für meinen Teil finde die Boxen immer sehr gut, wenn ich mir die anderen Boxen, die es fürs gleiche Geld gibt anschaue, sorry, aber die würde ich niemals abbonieren.

Die Doubox ist jetzt auf einer neuen extra Seite und es werden jetzt 3 verschiedene Boxen angeboten.
Neugierig machen mich die anderen Boxen ja auch, aber ich bleibe erst mal bei meiner 15 Euro Box.
Momentan ist leider kein Abo verfügbar, aber neu ist, dass ihr euch benachrichtigen lassen könnt, wenn ein Platz frei wird.

Heute ist sie dann bei mir eingetroffen. Der grüne Karton ist geblieben, nur steht eben nicht mehr BOB, sondern DOUBOX drauf.
 
 



Das Hauptprodukt

Urban Decay 24/7 Glide on Kajalstift
18,99 Euro

Der beliebte Kult-Eyeliner von Urban Decay: 24/7 Glide-On Eye Pencil – besonders cremig, extrem lang anhaltend und absolut wasserfest. Das Must-have für ein atemberaubendes Augen-Make-up bietet ein unglaublich vielfältiges Farbspektrum mit unterschiedlichen Finishes von matt bis glitzernd.
Er war in der Farbe "Perversion" in der Box, das ist ein schönes sattes schwarz. Ich freue mich sehr über ihn, denn ich habe ihn vorhin schon ausprobiert und war mehr als zufrieden. Er lässt sich super auftragen und ist schön cremig. Außerdem ist er auch noch wasserfest, was will man mehr.

Papanga Haargummi
2-er Set 4,99 Euro

Style beginnt auf dem Kopf! Papanga kombiniert das Haarstyling farblich passend zu Ihrem Outfit und präsentiert die Variante Big passend zu jedem Anlass und jedem Look. Mit dem Haargummi für normales bis dickes Haar lassen sich schnell und einfach coole Frisuren machen. Die Spiralform des Haargummis greift in Ihr Haar statt es zusammenzudrücken und hält es somit perfekt und schonend in Form. Ziepen und Reißen kennen Sie mit Papanga nicht mehr. Die Haargummis werden weder nass noch schmutzig und sind somit auch bestens für Fitness, Sport und Schwimmen geeignet. Papanga – einfach die perfekte Kombination von Funktion und Style!
Die gibt es in vielen tollen Farben und ich mag diese Haargummis wirklich, nehme gar keine anderen mehr. Da ich sie immer gern mal verlege, freue ich mich über Nachschub. Bei mir sind sie in chocolate/diamond angekommen, damit bin ich sehr zufrieden.

Diadermine Lift+Hautperfektion Gesichtsöl 
30 ml,  12,99 Euro

Das Lift+ Hautperfektion Gesichtsöl von Diadermine ist mit dem Multi-Peptid-Komplex angereichert, eine Kombination aus hochwirksamen Anti-Aging-Wirkstoffen, die die Hautalterungserscheinungen bekämpfen und das Hautbild verfeinern. Hautmakel werden ausgeglichen und die Hautstruktur verfeinert – für eine perfektionierte Haut. Trockenheit und fahler Teint werden reduziert, die Hautelastizität und -straffheit verbessert. Die Formel ist wasserfrei und besteht fast ausschließlich aus Ölen, die die Haut intensiv mit Lipiden versorgen, nähren und geschmeidig machen. Zudem schützen Antioxidantien zusätzlich vor freien Radikalen. Das Gesichtsöl zieht schnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film auf der Haut. Für ein samtig weiches Pflegegefühl!
Darüber habe ich mich auch sehr gefreut, zumal auf der Packung steht: "Stark straffendes Gesichtsöl" (ja du bist genau richtig bei mir!). Ich werde es heute abend gleich nach dem Duschen auftragen und bin echt gespannt.
Nachtrag: Ich habe es gestern gleich benutzt und es fühlt sich echt toll an, schönes seidiges Gefühl auf der Haut, ich bin auf die Wirkung echt gespannt. Fühlt sich jedenfalls schon mal super an.

Korres Guave Duschgel
250 ml, 10,95 Euro

Das cremig-schäumende Duschgel von Korres natural products versorgt die Haut lang anhaltend mit Feuchtigkeit. Aktive Aloe, die reich an Vitamin C, Vitamin E, Zink und antioxidierenden Enzymen ist, stärkt ihre Widerstandsfähigkeit, stimuliert die Kollagen- und Elastinsynthese und trägt dazu bei, den sichtbaren Anzeichen der Hautalterung vorzubeugen.
 Kann noch nichts dazu sagen, werde ich heute gleich mal beim Duschen verwenden.

Mavala Handcreme
50 ml, 14,99 Euro

Diese Handcreme ist speziell für trockene, strapazierte und empfindliche Haut entwickelt worden. Ihre Zusammensetzung verbindet feuchtigkeitsspendendes Meereskollagen mit heilendem Allantoin. Die Haut wird beruhigt und Rötungen und raue Stellen werden reduziert. Die angenehme Textur hinterlässt keinen klebrigen Film.
Da in früheren Boxen bereits der Colorfix und das Nagelöl der Marke waren, war ich mir sicher, dass mir auch die Handcreme gefällt und genauso ist es auch. Sie hat einen ganz tollen Duft, ich habe vorhin immerzu an meinen Händen geschnüffelt. Sie fettet nicht, zieht gut ein und die Hände werden schön weich. Auch ein echt tolles Produkt, was mir richtig gut gefällt.

Max Factor Lippgloss
6,99 Euro

Max Factor verwöhnt mit dem Colour Elixir Gloss die Lippen mit einer leichten, feuchtigkeitsspendenden Pflegeformel. Die hochpigmentierte, nicht klebende Formulierung lässt sich dank des integrierten Schwamm-Applikators leicht dosieren und auftragen und sorgt für ein außergewöhnlich glänzendes Finish.
Dieses Produkt stand gar nicht mehr auf der Rechnung. Er ist in 6 Farben erhältlich. Leider ist das so gar nicht meine Farbe. Wer mich kennt weiß, dass rote Lippen oder Nägel nicht meins sind. Aber das ist nicht so schlimm, den werde ich verschenken.
Gerade meinen Link geteilt und ruck zuck hat sich schon ein Abnehmer gefunden.

Yankee Candle Classic Kerze
2,49 Euro



Bei mir war ein schöner Duft, der sich Soft Blanket nennt, im Paket. Yankee Candle komponiert ein Schlaflied aus sauberem Zitrus, luxuriöser Vanille und warmem Johanniskraut. Da habt ihr meinen Geschmack getroffen! Ich mag Duftkerzen sehr.

So und wer rechnen kann, in der Box haben sich Produkte für 72,39 Euro befunden. Also wer da noch meckert, sorry, da fehlt mir dann wirklich jedes Verständnis.

Ich finde die Box mega toll. Die letzten Boxen waren eh immer super, ich kann mich nicht beschweren. Danke an die neue Doubox, ich bleibe weiter treu.
Ob das Retounieren zukünftig noch geht, weiß ich nicht, aber ich habe die Box ja nicht abboniert, um sie zurückzuschicken.

Nachtrag vom 27.05.2015:
Das habe ich auf dem Douglas Blog gefunden. Retouren sind in Zukunft nicht mehr möglich, allerdings wie schon gesagt, bestelle ich nicht so eine Box, um sie zurückzuschicken:

"Die DOUBOX kann leider nicht retourniert werden – weder durch Rückversand noch in unseren Douglas-Parfümerien. Aus diesem Grund liegt der DOUBOX auch kein Retourenschein bei. Solltest Du mit Deiner DOUBOX nicht zufrieden sein, kannst Du deine Mitgliedschaft natürlich monatlich mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende kündigen. Innerhalb des ersten Monats nach Abschluss Deiner Mitgliedschaft hast Du zudem die Möglichkeit, diese zu widerrufen. Die Kosten für den Rückversand lägen in dem Fall jedoch bei Dir. Alle Bestellungen, die Du im DOUBOX-Shop machst, kannst Du aber natürlich kostenfrei retournieren."

Sonntag, 17. Mai 2015

Der eReader tolino vision 2 von Thalia - mein neuer ständiger Begleiter

Was habe ich mich gefreut, dass ich für diesen Test ausgewählt worden bin. Als eine von 150 Lisa-Freundeskreis-Mitgliedern durfte ich den eReader tolino vision 2 von Thalia testen.
Schon recht schnell nach der Zusage kam das das ersehnte Paket, die neben dem tolino auch noch 3 x die Zeitschrift Lisa enthielt.
 

 
 
 
 
Ich war wirklich erstaunlich, wie handlich er ist.

Im Lieferumfang befindet sich ein Kabel mit USB-Anschluss. Ein Netzgerät muss - falls benötigt - extra gekauft werden. Ich brauche das nicht, denn dank meines Handyladekabels kann ich in den Netzstecker auch den tolino anstecken.

Ich bin auf diesem Gebiet absoluter Neuling und habe überhaupt noch nie einen eReader in den Händen gehalten geschweige denn damit gelesen. Hätte ich gewusst, wie toll das ist, wäre ich schon vor vielen Jahren stolzer Besitzer geworden.

Eingeschaltet wird der tolino am oberen linken Rand.
Der tolino vision 2 bietet Platz für bis zu 2.000 Büchern und das bei einem Gewicht von gerade mal 174 Gramm! Die Maße sind übrigens 163 × 114 × 8,1 mm. Der Bildschirm misst 15,24 cm (6 Zoll). Der tolino hat eine Akkulaufzeit von bis zu 7 Wochen. Das war auch etwas, was mich total überrascht hat.

Auch in der Badewanne lesen ist kein Problem mehr, denn Nanocoating bietet einen optimalen Schutz vor Wasser. Der neue tolino vision 2 ist mit dem der Neuerung Water Protection ausgestattet, was bedeutet, er darf für bis zu 30 Minuten 1 Meter tief in Süßwasser eingetaucht werden.
Ich habe das allerdings nicht für euch probiert, aber gut zu wissen, dass ich weiterlesen kann, wenn es mal passieren würde.

Der tolino vision 2 ist mit der weltweit einzigartigen neue tap2flip-Funktion ausgestattet, was das Umblättern durch leichtes Antippen der Rückseite ermöglicht. Man kann so den tolino eReader bequem in einer Hand halten und dabei gleichzeitig umblättern. Sehr praktisch, wenn man nur eine Hand frei hat oder im Liegen liest. Bei mir sehr nützlich, weil wenn ich draußen sitze, kommt immer gleich mein Hund an und will gestreichelt werden.

Der tonlino vision 2 ist mit WLAN ausgestattet, so dass ihr unabhängig vom Computer für Lesenachschub sorgen könnt. Zusätzlich erhält man mit ihm kostenlosen Zugang zu über 40.000 HotSpots der Deutschen Telekom AG (in Deutschland), so dass man sich auch mal unterwegs (meist an öffentlichen Plätzen wie Bahnhöfen etc.) mit Lesestoff versorgen kann. Es verbindet sich an solchen Orten automatisch, wenn ihr in der Nähe seid.

Gleichzeitig erhält man mit dem tolino vision 2 kostenlos Zugang zur tolino Cloud - dem sicheren Speicherplatz für eure Leseinhalte. Dort finden die gekauften eBooks ebenso Platz wie Titel, die man schnell selbst hinzufügen kann.
(Quelle: Thalia-Shop)

Der tolino hat eine integrierte Beleuchtung, die zuschaltbar und stufenlos regelbar ist. Das Lesen in der Abenddämmerung oder im Dunkeln ist kein Problem. Die integrierte Beleuchtung lässt sich durch längeres Drücken des Lichtknopfes ändern und man kann zu jeder Tageszeit augenschonend Lesen. Die brillante Textdarstellung wie auf Papier ermöglicht das E Ink® Carta Display in HD-Auflösung. Auch bei Sonnenlicht macht das Lesen richtig Spaß, es ist spiegelfrei und superdeutlich.

Beim ersten Einschalten wird zunächst nach der Sprache gefragt.
Danach kann man sich seinem WLAN verbinden.
 
Nachdem ihr verbunden seid, noch das Land eingeben und schon kommt ihr dazu, euch ein Thalia-Konto anzulegen bzw. euch mit einem bestehenden zu verbinden.
Nachdem ich mich angemeldet habe, konnte ich mich einloggen und dann konnte es schon losgehen.
 
Zunächst werden einige Tipps angezeigt, bevor ich zu meiner Bibliothek gelange.
 
 
In der Bibliothek findet man neben einem bereits vorinstallierten Buch das komplette Handbuch.
Über einen Tipp auf die 3 Striche kommt man ins Menü, wo verschiedenen Einstellungen vorgenommen werden können.
Es gibt auch schon mehrere Wörterbücher mit allen wichtigen Sprachen (deutsch, englisch, französisch, italienisch, niederländisch und spanisch). Wenn das Wörterbuch das erste Mal angeklickt wird, lädt sich das entsprechende Wörterbuch herunter. Das geht wirklich sehr fix.
Wenn man im Buch lest, hat man die Möglichkeit, beispielsweise ein Wort zu markieren, indem man länger mit dem Finger draufbleibt. Sofort öffnet sich ein Fenster und man kann nun das Wort markieren, eine Notiz dazu erstellen, das Wort nachschlagen bzw. übersetzen. Das wäre beispielsweise bei Begriffen in einer anderen Sprache, die man nicht versteht hilfreich.

Was mich anfangs ein wenig gestört hat, ist dass beim Refresh des Bildschirms der tolino immer ein wenig flackert. Ich habe aber gelesen, dass es normal ist und man gewöhnt sich daran. Da wäre auf jeden Falls noch eine Nachbesserung von Vorteil. Zum Glück flackert es aber beim Lesen im Buch nicht so. Da passiert es eben mal, dass beim Umblättern die vorherige Seite noch kurz durchscheint. Das kann man etwas minimieren, indem man unter Einstellungen den Bildschirm häufiger auffrischen lässt.
Ich habe das mal in einem Video festgehalten. Wenn ihr übrigens ein Buch gekauft habt, erscheint es sofort in der Bibliothek, wird aber erst heruntergeladen, wenn ihr das Buch anklickt. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell das geht.
Die Schrift auf dem Bildschirm ist wirklich sehr klar und man kann die Schriftart und Schriftgröße verändern. In welchem Buch kann man das schon?

Im Buch die Menüleiste einblenden geht, indem man oben unter dem Wort tolino mit dem Finger hintippt. Es öffnet sich ein Menü. Dort kann man Schriftgröße, Art, die Ansicht, wie rum ihr im tolino lesen wollt u.a. ändern.


Die Schriftgröße kann auch ganz einfach dadurch verändert werden, wenn ihr zwei Finger über den Bildschirm voneinander weg bewegt (Schrift vergrößern) bzw. zwei aufeinander zubewegt (Schrift verkleinern). Das kennt man ja auch schon von Handys und das klappt hier genauso gut.

Mit dem tolino könnt ihr auch bereits auf eurem Computer vorhandene ebooks aufladen. Neben ePub-Dateien ist auch das Lesen von PDFs und TXT-Dokumenten möglich.

Mit dem tolino könnt ihr euch Bücher von mehreren Anbietern runterladen. Der Kindle ist da an Amazon gebunden.

Ich habe mich schon einige Bücher gekauft und sogar einige kostenlose ebooks sind dabei.

Mein Fazit:
Der tolino ist so schön klein und handlich und passt so in jede Handtasche. Ich muss mir nur noch eine Tasche dazu kaufen. Wartezeiten, wie z.B. beim Arzt, kann ich so super überbrücken.
Auch im Bett lesen macht mir endlich wieder Spaß. Bei einer Nachttischlampe und kleiner Schrift im dicken Wälzer war es für die Augen bisher einfach nur anstrengend und ich habe in der letzten Zeit gänzlich darauf verzichtet. Jetzt lese ich im Bett wieder. Ich brauche gar kein Licht mehr dazu.
Auch das Lesen in der Sonne ist einfach super. Da ist der tolino spitze.

Die letzten Tage habe ich viel draußen verbracht und dabei gelesen und ich freue mich jetzt auf den Urlaub, dass ich keine 3 oder 4 Bücher mehr mitschleppen muss. 
So sieht der Bildschirm übrigens in der prallen Sonne aus.
Ein weiteres Plus ist der sehr ausdauernde Akku, das einfache Handling und die Möglichkeit, soviele Bücher in einem so kleinen Gerät dabeizuhaben.
Ich möchte ihn nicht mehr missen und kann jedem nur empfehlen, sich einen tolino zuzulegen. Ich verspreche euch, ihr gebt ihn nie mehr her.
Danke für diesen tollen Test.
 lisa-freundeskreis.de-Siegel