Sonntag, 24. März 2013

Fotobuch.net - Anbietervergleich

Sicher hat schon fast jeder mal ein Fotobuch gestaltet. Dies ist manchmal gar nicht so einfach, wenn die Software umständlich und nicht gut erklärt ist. Fotobuch.net ist eine Vergleichsseite, die einige Anbieter von Fotobüchern getestet hat. Vielleicht schaut ihr dort selbt mal.
Ich habe bisher nur das Cewe-Fotobuch getestet (2 kleinere und ein größeres) und bin recht gut klar gekommen. Allerdings nur ohne den Assistenten, obwohl ich mir gedacht habe, dass es mit Assistent einfacher geht.
Die Software runterladen ist denkbar einfach und diese zu installieren ist selbst Anfängern problemlos möglich. Nachdem man festgelegt hat, welches Fotobuch man erstellen will (Format etc.), kann man sich verschiedene Seitenlayouts aussuchen, sprich auch wieviele Bilder man pro Seite haben will. Die Bilder von eurem Computer laden sich bereits links in die Leiste und ich brauche diese einfach nur in das entsprechende Feld mit der Maus ziehen. Es gibt auch genügend Hilfefunktionen, die die meisten Schritte erklären. Wenn man vorher die Seitenzahl festgelegt hat und merkt später, dass diese doch nicht ausreichen ist das kein Problem, allerdings geht das immer nur in 8-er Schritten. Man kann Schriften einfügen, Cliparts, tolle Hintergründe oder auch eigene Hintergründe hochladen. Alles in allem war ich mit der Gestaltung wirklich zufrieden und würde auch wieder dort ein Fotobuch erstellen. Das Hochladen ging für meine 58 Seiten mit 30 Minuten eigentlich auch recht schnell. Gut finde ich auch die Lieferung in die gängingen Drogerien (Rossmann, Müller etc.). Hier könnt ihr übrigens meinen ganzen Test lesen.
Das nächste Mal werde ich mal einen anderen Anbieter testen. 

Samstag, 16. März 2013

Leibniz Knusperkorn

Über die Facebook-Seite von Leibniz wurden 500 Keks-Tester gesucht und ich war dabei. Hab mich riesig gefreut, als dann dieses leckere Paket angekommen ist:


Im Paket waren 8 Packungen Leibniz und eine schöne Trinkflasche, die ich mittlerweile immer zum Sport mitnehme.
Selbst bei den normalen Butterkeksen merke ich den Unterschied zu einfachen Marken. Mein Mann kauft jede Woche Kekse, weil er frühs, bevor wir zur Arbeit fahren, noch nicht so viel essen kann und deshalb immer nur so 2 bis 3 Kekse ist. Was anderes außer Leibniz kaufen wir nicht.



So aber nun zurück zum eigentlichen Test.

Die neuen Kekse sind eine Kombination aus knackigem Keks, Müsli  (kernige Haferflocken, wertvolle Gerstenflake und knusprige Crispies aus Weizen und Reis) und natürlich leckerer dunkler Schokolade. In der Packung sind jeweils 150 Gramm. Sie sind ballaststoffreich, endlich mal Kekse, die also noch gesund sind und super schmecken.

Der erste, der kosten durfte, war mein Papa. Der kam nachmittags zum Kaffee und ihm haben sie sehr gut geschmeckt.

(Natürlich durfte er sich auch eine Packung mit nach Hause nehmen).

Ich habe Freunde, Kollegen und Verwandte kosten lassen. Allen haben die Kekse wirklich richtig gut geschmeckt. Ich hatte an der Arbeit einen Teller stehen und so hat doch der eine oder andere "zufällig" immer mal den Weg zu mir ins Büro gefunden, um zu naschen.


(Danke mal an dieser Stelle an meine Kolleginnen, die nicht nur gern mit mir testen, sondern auch gern für ein Foto bereit sind)

Unser Fazit: Die Kekse sind eine willkommene Abwechslung, schmecken gut, sind mundgerecht und wir kaufen sie gern weiter. Allen, die gekostet haben, haben sie gut geschmeckt.

PS:  Übrigens hab ich neulich die entdeckt, auch ein Geheimtipp und fürchterlich lecker, probiert es aus!
Die haben wir gleich mal mitgetestet und für sehr gut befunden.




Sonntag, 3. März 2013

Snackball von Trixie Heimtierbedarf

Endlich durfte meine Bonnie auch mal was testen, juchu! Bonnie ist mein 7 1/2 jähriger Bobtail, sie ist sehr neugierig und spielt gerne. Und natürlich frisst sie auch unheimlich gern Leckerlis. Wie hier auf dem Foto bettelt sie natürlich auch gern mal.




Mich hat es umso mehr gefreut, dass ich über die Facebook-Seite von Trixie-Heimtierbedarf den Snackball testen durfte und dieses tolle Paket kam an:


  • ein Snackball aus Naturgummi (leicht mit Leckerlis befüllbar, stabiler Kunststoffkern mit laufruhiger Gummiummantelung, mit verstellbarer Öffnung im Ballinneren, leicht zu öffnen)
  • eine Tüte Premio Stripes
  • eine Tüte Premio Rolls.
Im Inneren des Snackballs gibt es eine Scheibe, die man verstellen kann, um so die Größe der Löcher, aus denen die Leckerlis rollen, zu bestimmen, was ja auch auf die Größe der Leckerlis ankommt.


Ich habe bei einigen gelesen, dass das Gummi zerfressen wurde. Da brauche ich bei Bonnie wirklich keine Angst haben. Sie ist kein Hund, der irgendetwas anfrisst oder anknabbert.
 
Hunde lieben Beschäftigung und deshalb finde ich diesen Snackball eine wirklich tolle Erfindung.

Bonnie hat erst mal ihr neues "Spielzeug" vorsichtig beschnuppert. Erst als sie gemerkt hat, dass das nicht einfach nur ein Ball ist, wurde er für sie interessant.


Ich habe auch mal den Ball befüllt, als ich frühs zur Arbeit bin, nachmittags war alles leer als ich kam, allerdings hatte ich die Tüte mit den Leckerlis auf den Tisch gelegt und auch die war leer.

Ich finde den Snackball eine wirklich tolle Idee und empfehle ihn sehr gern weiter. Bonnie und Heike sagen danke, dass wir mittesten durften.






Hier könnt ihr über die TRIXIE-Händlersuche nachschauen, wo ihr TRIXIE-Produkte kaufen könnt.